"Ich hab' das Gefühl, dass ich aussteige" - mit diesem Satz schockte der Karlsruher Pietro Lombardi am Samstagabend bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) seine Fans und Mitkandidaten gleichermaßen. Was war passiert?

/region/karlsruhe/DSDS-Pietro-Lombardi-denkt-ans-Aussteigen-macht-er-ernst-;art6066,595781,B?bn=671384
Deutschland sucht den Superstar
Die Enttäuschung stand ihm ins Gesicht geschrieben. Mit betrübter Miene kämpfte er sich am Samstag bei der Liveshow "Deutschland sucht den Superstar" durch seinen zweiten Song "Mein Stern". Eine Strophe zuvor war passiert, wovor Pietro Lombardi immer Panik hatte - er hatte den Text vergessen. In einem schwebenden Stern sang er sich trotzdem erneut in die Herzen seiner Fans - doch geht sein leuchtender Stern bei DSDS nun bald unter?

Während des Jury-Urteils wirkte der 18-Jährige abwesend. Müde und abgekämpft strich er sich immer wieder übers Gesicht. "Vielleicht musst du dich gesanglich mehr reinlegen als ins Kuscheln mit Sarah", meinte Juror Patrick Nuo und spielte auf sein Techtelmechtel mit Kandidatin Sarah Engels an. Doch die Romanze habe ihn nicht aus dem Konzept gebracht, betonte er später im Gespräch mit ka-news. "Jeder weiß das von uns, was soll mich da nervös machen?"

 
 

Sanftere Worte fand Jury-Kollegin Fernanda Brandao zu seinem Texhänger. "Ich glaube, diesen kleinen Fehler werden deine Fans dir verzeihen", beschwichtigte sie den niedergeschlagenen Pietro. "Du musst ganz hart an dir arbeiten. Lern die Texte bis dir der Schädel auseinander fliegt", unterbrach Dieter Bohlen jedoch den Kuschelkurs.

"So lang ich die Texte kann, bleib ich drin. Wenn nicht, dann hau ich ab"

"Ich hab' gesungen und schon überlegt - was kommt jetzt?", erinnerte sich der sonst so gelöste Spaßvogel im Interview mit ka-news und schaute nachdenklich zu Boden. Bei den Generalproben habe noch jeder Satz gesessen. Doch schon kurz vor der Show haben ihn die üblichen Selbstzweifel beschlichen. "Ich kann leider die Texte immer noch nicht, die wollen einfach nicht rein", schrieb er freitags noch auf seiner Facebook-Seite.

Selbst die Gewissheit, am kommenden Samstag wieder auf der DSDS-Bühne stehen zu können, baute den 18-jährigen Karlsruher wenig auf. Aufgrund einer Telefonpanne flog an diesem Samstag kein Kandidat aus der Sendung. "So lang ich die Texte kann, bleib ich drin. Wenn nicht, dann hau ich ab", so Pietro bedrückt. Texthänger, schiefe Töne oder Humpel-Fuß - seine Fans verziehen ihrem DSDS-Liebling bisher alles. "Das tut mir auf jeden Fall gut, wenn ich höre, wie die Fans hinter mir stehen", erklärte er.

Doch den Sänger plagten trotzdem unermüdlich die Versagensängste. "Ich blamier' mich auf keinen Fall nochmal - das tut mir weh. Ich mach' mich nur zur Lachnummer", meinte Pietro bekümmert. Sein Freund Ardian baute den DSDS-Liebling am Abend jedoch wieder auf. "Ich glaub' an ihn. Pietro ist ein Star hier, er schafft es locker ins Finale. Er wird bald wieder lachen und er wird auf jeden Fall weitermachen", war sich Ardian sicher.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!